Blog vom 27.10.2021
   2    Hurtiger

In den vergangenen Tagen hat sich im lokalen Jagdzentrum einiges getan. Teile davon kann ich berichten, anderes wiederum ist nicht für die Öffentlichkeit bestimmt.

Meine Programmierkünste, um direkt an die vielen Mails der Scammer und Spammer zu kommen, haben erste Früchte entwickelt. Und diese schmecken!

Zwar bin ich noch nicht in der Lage, die Mails tatsächlich gänzlich ohne Mailclient zu be- und verarbeiten, aber erste Ansätze haben wir viele weitere Ideen beschert. Ich kann auf diese Art und Weise nun zwei Interessen zusammen ausüben. Die Jagd nach Scammer und die Lust am Programmieren entsprechender Tools zur Verarbeitung der Mailmassen.

Einige Dauervorgänge scheinen nun versiegt zu sein. Die Titelheldin Vita aus der ersten Story schreibt nun nicht mehr an den geliebten Hubertus, sondern an den Quereinsteiger Gregor. Gregor hat sich einfach eingeklinkt und tüchtig mitgemischt. Grundsätzlich hätte seine erste Mail dazu führen müssen, dass Vita stocksauer hätte sein müssen, aber stattdessen hat sie im von einem wunderschönen Tag berichtet. Die Sorge um das Geld für das Flugticket und die vielen Tage auf dem Moskauer Flughafen hatte wohl keine Bedeutung.

Anderen Teilnehmern hatte ich eine Mail mit dem Inhalt LMAA gesendet. Ein Profi ignoriert diese Art der Konversation. Idioten steigen drauf ein. Und es gab mindestens einen Idioten, der sich äußerst dünnhäutig zeigte. (Natalya)[https://www.django-hurtig.com/jagdzentrum_admin/jagd_vorgang_mainstream_id.php?id2=19885 “Natalya”] war eine davon. Den Schriftwechsel zeige ich aber nicht mehr, denn der Vorgang liegt unterhalb von 20.000 und daher bleibt dies im Moment im Verborgenen.

Hurtiger, am 27.10.2021