Blog vom 21.10.2021
   2    Hurtiger

Sturm über Deutschland. Somit ist Zeit genug, um wieder mal in Realtime-Huntin einzusteigen. Das bedeutet, es kommt eine Mail herein. Diese wird im lokalen Jagdzentrum erfasst, sie wird dann sofort auf den Webspace befördert, sofern der Vorgang eine größere Nummer hat als 19.999, und sodann wird sie u.U. sofort beantwortet. Bei der Antwort kommt es darauf an, wie ich gerade drauf bin. Mal bin ich nett zu der Dame, mal bin ich nicht ganz so nett.

Dann und wann frage ich bei den russischen und ukrainischen Damen nach Nacktbildern. Meist gibt es ein großes Hallo. Das können die Damen nun gar nicht leiden. Die westafrikanischen Damen senden dann einfach Bilder von Pornosternchen, da sie doch meist diese Art von Ladys zum Kundenfang verwenden. Für alle Fälle gerüstet. Nicht so die Scammer aus dem Osten. Die sind seriös und geizen oftmals mit nackten Tatsachen. Eine Dame, die in verschiedenen Vorgänge neueren Datums eingebunden ist, verletzt diese Regel. Nein, es sind zwei Damen. Zwei Damen zeigen ihr Allerheiligstes. Wobei die zweite Dame dabei nie ihr Gesicht zeigt. Also werden es wohl Fakebilder sein.

Einer Dame habe ich auf ihre Frage hin, warum ich ihr nicht mehr antworte, erklärt, dass sie für mich hässlich ist. Ich würde mich aber vielleicht noch anders entscheiden, wenn sie mir ein paar Bilder mit sexy Posen senden würde. Hm, da war der Aushilfstrottel von Vladimir aber sehr dünnhäutig. Er war gar nicht amüsiert. Was solls. So weiß ich zumindest, dass meine Mails zur Kenntnis genommen werden und nicht irgendwo im Nirvana der Scammerbrut verloren gehen.

Achja, die Dauerthemen sind wieder mit Mails befüllt worden. Dann und wann reißen die täglichen Mails ab und ich muss warten. Ok, dann warte ich und werde mich in Geduld üben.

Hurtiger, am 21.10.2021